HEILRAUM SELBSTERFAHRUNG

 Rainer Maria Rilke

(Aus Briefe an einen jungen Dichter)

 

Man muss den Dingen die eigene, stille,

ungestörte Entwicklung lassen,

die tief von innen kommt und durch nichts gedrängt oder beschleunigt werden kann;

alles ist austragen 

- und dann Gebären....

 

Reifen wie der Baum, der seine Säfte nicht drängt

und getrost in den Stürmen des Frühlings steht,

ohne Angst, dass dahinter kein Sommer kommen könnte.

 

Er kommt doch!

 

Aber er kommt nur zu den Geduldigen, die da sind,

als ob die Ewigkeit vor ihnen läge,

so sorglos still und weit....

 

Man muss Geduld haben,

gegen das Ungelöste im Herzen,

und versuchen, die Fragen selber lieb zu haben,

wie verschlossene Stuben und wie Bücher,

die in einer sehr fremden Sprache geschrieben sind.

 

Es handelt sich darum,

alles zu leben.

Wenn man die Fragen lebt, 

lebt man vielleicht allmählich,

ohne es zu merken, eines fremden Tages 

in die Antwort hinein.

 

 

Ich bin in einem Prozess! Die Welt ist im Wandel, ich bin im Wandel.....

Die Systemische Therapie und die Supervision - im klassischen Sinne, stimmen nicht mehr mit meiner Idealvorstellung von Unterstützung überein. Ich möchte keine Therapiebegleitung mehr anbieten, sondern ehr Heilräume kreieren. Ich möchte aus der bunten Palette meiner Erfahrungen schöpfen und verschieden Unterstützungsformen für Euch entwickeln.

Diese möchte ich (wenn ich soweit bin) mit Euch teilen, aber dafür braucht es noch ein bisschen Zeit. Bald erfahrt Ihr mehr! 

 

 

AUSBLICK

Meine Träume des Winters, werden die Blumen des Frühlings!

Icke freu mir drauf!

 

 

 

MIT jedem Schritt, den wir wagen, geben wir unseren Flügeln die Chance zu wachsen.

 

Der Verwandlungsprozess eines Schmetterlings steht bildhaft für die Verwandlungskraft des Menschen: Geboren, um die Schönheit des geschenkten Lebens zu entfalten und mit Anmut in die Welt zu tragen. Bist Du bereit? Oder braucht es noch ein wenig Unterstützung?